Karten mit Rasierschaum Technik

Ich habe in letzter Zeit verschiedene Techniken ausprobiert, Stempeltechniken und Techniken für Hintergrund Gestaltung. Die Rasierschaum Technik macht unheimlich viel Spaß auch wenn es eine ziemliche Matscherei ist. Hin und wieder habe ich einfach Lust zu Matschen …grins…

Im Grunde ist es ganz einfach. Ich habe Rasierschaum in einen Behälter verteilt, dann ein paar Tropfen Stampin‘ Up! Nachfülltinten darauf getropft und mit einem Zahnstocher oder Spatel (z.Bsp. von einem Eis am Stiel) Muster gezogen. Dann habe ich das Papier reingedrückt, wieder heraus genommen und mit einem alten Teigschaber den überschüssigen Rasierschaum entfernt.

Herausgekommen sind dann verschiedene Muster, total schön. Ich habe das auch mit Resten von Transparent Papier probiert und die das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Farben kommen teilweise anders heraus als man sie vom Stempeln her kennt.Total witzig.

Ich habe die Hintergründe für Karten an meine Team Kolleginnen verwendet. Ich wollte unbedingt die Schmetterlings Ornamente benutzen, aber da die Hintergrund Farben relativ kräftig waren, war das gar nicht so einfach. Ich denke beim nächsten Mal werde ich verdünnte Farben verwenden. Mal sehen..

Am besten gefallen mir die grünen Hintergründe aber auch die Farbkombination Gelb – Lila hat was. Es kommt einfach darauf an, wie viel oder wenig man vom Hintergrund verdeckt bzw. welche Farben man für die Deko benutzt. Das Ganze viel Spaß gemacht. Probiert es doch auch einmal aus.

 

Product List