Warum ich bei Stampin‘ Up! eingestiegen bin

Diese Frage haben mir doch schon einige gestellt. Ich arbeite Vollzeit, bin öfters auch mal unterwegs, der Job ist oft und gerade im Moment super stressig. Da kommt dann schon einmal die Frage „Wieso tust Du dir das auch noch an?“. Ganz einfach, ich tue mir etwas Gutes damit. Klingt das verrückt? Ist es aber kein bisschen (na ja, so verrückt wie halt die Bastelwütigen so sind).

Als ich vor knapp 4 Jahren bei Stampin‘ Up! eingestiegen bin, hatte ich keine Ahnung was mich erwartet. Ich wollte einfach nur die tollen Produkte günstiger einkaufen. Ich hatte bis zu dem Zeitpunk sowieso schon hauptsächlich Stampin‘ Up! Produkte gekauft. Die Qualität und vor allem das alles so wunderschön zusammen passt, das war genau meins!

Ich habe mich plötzlich in einem Team mit lauter Gleichgesinnten wiedergefunden. Wer von Euch schon einmal bei einer Stempel Party order einem Bastel Workshop war, der kann nachvollziehen wie sich das anfühlt und wie viel Spaß das macht. Stampin‘ Up! ist tatsächlich eine große Familie. Ihr müsste mal erleben wie es bei den OnStage Veranstaltungen zugeht! Da wird geswappt, gebastelt, gelacht und gescherzt, bis der Arzt kommt!

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei dieser Großfamilie alle gleich wichtig sind. Es ist völlig egal ob man nur als Hobby Demo einsteigt oder mehr machen möchte. Bei mir ist das mittlerweile sehr viel mehr als nur ein Hobby aber es tut mir gut. Stress hin oder her, etwas schönes mit seinen eigenen Händen zu gestalten und es mit anderen zu teilen, das ist Balsam für die angekratzten Nerven.

Das Beste ist, es ist so einfach einzusteigen und wenn es dann doch nichts für einen ist, dann kann man einfach wieder aussteigen und auch gerne wieder einsteigen. Ohne Knebelverträge, ohne etwas zurück geben zu müssen. Also warum nicht mal nachdenken und dann auch ins kalte Wasser springen?

Falls Ihr gerne einsteigen möchtet, ich würde mich riesig freuen, wenn Ihr in mein Team kommen würdet. Klickt dazu einfach auf das Bild unten. Bei Fragen kontaktiert mich und wir besprechen das gerne alles am Telefon.

Die Bilder,  die hier seht stammen übrigens aus meinen Anfangszeiten als Demo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*